Selbstakzeptanz entwickeln, ein großartiges Unterfangen

Sich selbst so zu akzeptieren, wie wir sind, ist eine richtige Königsdisziplin für uns Menschen.

Ich habe ganz schön lange dazu gebraucht, um Stückchen für Stückchen diesen steinigen und steilen Weg anzugehen. Sich selbst wirklich zu akzeptieren, heißt im tiefsten Inneren „Ja“ zu sagen, ja zu sich.

Ja, zu allem wer und was wir sind! Ich nehme mich an, so wie ich bin. Für mich heißt Selbstakzeptanz auch, dass ich darauf verzichte mich zu verurteilen, sogar mich zu bewerten! Denn unsere Selbstsicherheit mag keine Bewertungen oder Be-/ Verurteilungen. Ein Gänseblümchen weint auch nicht darüber, dass es keine Rose geworden ist. In der Natur gibt es eine Schönheit in allem was ist.

In uns unsere Schönheit, die Brillanz aller unserer Anlagen zu erkennen, ist eine ganz natürliche und logische Art hin zu schauen. Die Vielfalt in uns Menschen bereichert doch unser Leben ganz gewaltig. Was wäre ein Arbeitsteam, wo alle Menschen komplett gleich wären? Sehr langweilig.

Wenn wir uns in unserer Besonderheit annehmen und voll und ganz akzeptieren, strahlen wir eine Sicherheit aus, die andere vollständig überzeugt. Und umgekehrt werden wir von Menschen, die sich annehmen können, magisch angezogen.

Unsere Realität zu diesem Thema:

Von morgens bis abends nörgeln die Leute an sich herum. Kennst Du sicher auch - von Dir oder anderen!

Wenn Du eine Liste schreiben würdest, was Du an dir nicht selbst akzeptierst, wie lange würde die wohl werden? Ich glaube, viel zu lang!!

Ich kenne es und finde es spannend, dass wir auch so richtig gerne die mangelnde Perfektion bei anderen suchen und mit dem Finger so gerne auf andere zeigen.

Das hilft uns dabei, die eigene Angst, selbst nicht zu genügen, zu verstecken.

Es ist ungeheuer anstrengend und reine Zeitverschwendung sich damit weiter zu beschäftigen.


Schluss damit!


Das kannst Du tun:


STOP sagen!


Dich dazu entscheiden, Dir ab sofort viel Achtung und Akzeptanz entgegenzubringen.

Du musst hinsehen, worum es genau bei Dir geht. Was glaubst Du zu brauchen, damit Du Dich so annehmen lernen kannst. Es ist auf jeden Fall machbar!

Du kannst Dir auf jeden Fall vornehmen ab sofort Dein Leben zu leben und Deine Fähigkeiten einzusetzen. Stell Dir mal vor, wie es wäre, wenn Du Deine Träume in die Realität holen würdest. Was für eine positive Veränderung das wäre.

Ein bisschen Mut gehört dazu und vor allem praktische Unterstützung.

Darum geht es hier bei mir!

Ich gehe davon aus, dass wir alle ziemlich perfekt gemacht sind und alles seinen Sinn hat.

Du bist aus meiner Sicht schon großartig. Du weißt es nur noch nicht.

Und somit geht es bei meiner Arbeit darum, die kleinen Diamanten in Dir sichtbar werden zu lassen. Wir holen eins ums andere ans Licht. Die Arbeit des Entwickelns und Polierens machst Du natürlich mit meiner Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe.

Es macht Spaß Stück für Stück die vergrabenen Schätze heraus zu holen.


Fange damit an! Jetzt!